Sommerfest der Kreishandwerkerschaft Nordwestmecklenburg Wismar 2024

Am 5. Juli 2024 fand das alljährliche Sommerfest der Kreishandwerkerschaft Nordwestmecklenburg Wismar statt. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen versammelten sich zahlreiche Gäste, um gemeinsam das Handwerk zu feiern. Kreishandwerksmeister Detlef Kohrt eröffnete das Fest mit einer herzlichen Begrüßung und betonte in seiner Rede die Bedeutung des Handwerks für die Region. „Das Handwerk ist das Rückgrat unserer Wirtschaft und Gesellschaft,“ sagte Kohrt, „und wir sind stolz auf unsere engagierten Handwerker und ihre beeindruckenden Leistungen.“

Ein Höhepunkt des Abends war die Ansprache des Wirtschaftsministers Jochen Schulte, der gemeinsam mit dem Präsidenten der Handwerkskammer Schwerin, die Bedeutung des Handwerks in der Wirtschaft hervorhob und den Anwesenden für ihren unermüdlichen Einsatz dankte. „Ohne das Handwerk stünde unser Land still,“ sagte Schulte, „und ich bin hier, um Ihnen allen für Ihre harte Arbeit und Ihr Engagement zu danken.“ Auch der Präsident der Handwerkskammer betonte die wichtige Rolle des Handwerks und schloss sich den Dankesworten an.

Die Wahl der Location, das wunderschöne Hotel Seeblick in Wismar-Wendorf, trug maßgeblich zur festlichen Atmosphäre bei. Die Außenterasse mit Seeblick bot den perfekten Rahmen für die Verleihung der Gold- und Silbermeister-Jubiläumsurkunden. Diese Ehrungen sind ein Zeichen der Wertschätzung für Handwerker, die seit vielen Jahren mit Leidenschaft und Hingabe ihrem Beruf nachgehen. Die Freude und der Stolz waren den Geehrten deutlich anzusehen, als sie ihre Urkunden entgegennahmen.

Ein besonders emotionaler Moment war die Verabschiedung von Frau S. Kijas in den wohlverdienten Ruhestand. Frau Kijas war seit 1990 bei der Kreishandwerkerschaft tätig und hatte in dieser Zeit unzählige Innungsangelegenheiten betreut. Sie war stets eine verlässliche Ansprechpartnerin und wird von Kollegen und Handwerkern gleichermaßen geschätzt. In einer bewegenden Rede würdigte Kreishandwerksmeister Kohrt ihre Verdienste und wünschte ihr für den neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die besondere Ehrung von Hans-Jürgen Pagels, dem Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung. Geschäftsführerin Katharina Vagt und Kreishandwerksmeister Detlef Kohrt überreichten ihm das Handwerkszeichen mit vergoldetem Mittelfeld. Diese Auszeichnung würdigt seine langjährigen und besonderen Verdienste für das Handwerk. Herr Pagels, der seit Jahrzehnten im Handwerk tätig ist, zeigte sich tief gerührt und bedankte sich in einer kurzen Ansprache bei seinen Wegbegleitern und Unterstützern. „Diese Auszeichnung ist eine große Ehre für mich,“ sagte Pagels, „und ich bin dankbar für die vielen Jahre, die ich im Handwerk tätig sein durfte.“

Das Sommerfest bot auch Gelegenheit für geselliges Beisammensein und den Austausch unter Kollegen und Freunden. Bei einem reichhaltigen Buffet und erfrischenden Getränken wurde bis in die späten Abendstunden gefeiert.

Die Mischung aus festlichen Ehrungen, herzlichen Verabschiedungen und fröhlichem Beisammensein machte den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Bei bestem Wetter genossen die Gäste einen wunderbaren Abend, der die Bedeutung und den Zusammenhalt des Handwerks eindrucksvoll unterstrich.

× Wie kann ich dir helfen?